Endlich in Koriska

Nach 18.5 Stunden Fahrt sind wir in unserer Zielbucht in Korsika Ende Dienstag Nachmittag angekommen. Nach mehreren Nachtwachen von den Männern, denn Anne war nicht mehr zu gebrauchen in der Nacht, schlecht übel aber nicht übergeben ;-), geschah etwas wundervolles in den frühen Morgenstunden ab 5 Uhr. Delfine schwammen lange Zeit mit unserem Segelschiff.

Zuerst 3, danach 4 und schlussendlich als der 5. Delfin gesichtet wurde in der Truppe, verliessen Sie uns. Einfach himmliches Gefühl, vorne am Bug bei voller Fahrt, schwammen die Delfine mit uns mit.

Schliesslich Ende Nachmittag setzten wir in der wunderschönen fast windruhigen Bucht Macinaggio im nördlichen Zipfel Korsikas den Anker neben einigen Segelnachbarn.

Nach einem herrlichen Bad in der Bucht und einem traditionellen Segler-Aperitiv genossen einen wunderschönen Abend mit unglaublich feinem Essen. Anne hat sich selber wiedermal übertroffen (Kommentar Philipp). Annie sagt dazu: was erwartet ihr sonst, jemand muss ja mal was anständiges Kochen in dieser Segel-WG 😉
Jeeedenfalls voll…und voll gelaufen 😉 Auf, dass die Verdauung sich mit voller Fahrt in Gange setzt. Der Abendwind setzte schliesslich auch ein um genüsslich den Abend abzuschliessen…die paar Verdaungsschnäpsle wollen wir aber hier nicht mehr erwähnen..wäre zuviel der Zumutung 😉 Denn wir wollen morgen früh so gegen 4 Uhr lossegeln um einige Seemeilen weiter unten in Korsika gegen Nachmittag anzukommen. Soweit so gut 🙂 Anne hat die Segeltaufe also gut überstanden. Gute Nacht und bis zum nächsten Bericht.

Annie und Truppe

2 Gedanken zu „Endlich in Koriska“

  1. Hoi Annie und Philipp. Ist ja ne supi Idee mit der Website! Wie macht sich Anne auf dem Segelschiff? hihihihihi Viel Spass und haltet die Ohren steif.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.